Oberbürgermeister begrüßt neue Interkulturelle Gesundheitslotsen

Foto: Peter Prengel

Das Gesundheitsamt der Stadt Essen, die Novitas BKK und die NEUE ARBEIT der Diakonie Essen haben im Rahmen des IGlo Projektes – Interkulturelle Gesundheitslotsinnen und Lotsen sind richtungsweisend – 17 Frauen mit Migrationshintergrund zu interkulturellen Gesundheitslotsinnen qualifiziert.

Im Rahmen der Schulung wurden die Lotsinnen befähigt, Informationsveranstaltungen zu Gesundheitsthemen kultursensibel in ihrer Muttersprache durchzuführen.

Die insgesamt 36-stündige Schulung fand in der Zeit von September 2016 bis Januar 2017 statt und umfasste 12 Themen aus dem Gesundheitswesen. Herr Kufen überreichte den Lotsinnen ihre Zertifikate am 17.02.2017.

Für weitere Auskünfte steht ihnen gerne Yasemin Akinci, Tel. 0201 52376-340 zur Verfügung.

<weiterlesen bei der Stadt Essen>

Aktuelles

Gleich mit 2 Themenkomplexen sind wir auf der Fahrrad-Messe vertreten und...

Es hat geklappt! Für unser Projekt „KRONENKREUZ - Möbel für das Hostel am...

Klimaschutzheld, das sind doch WIR!
Den Klimaschutzpreis 2018 haben wir ja...

Auf Einladung der Messe Bremen wurde der Peugeot 202 U, Baujahr 1938 unserer...

Auf Initiative unseres Sozialbetriebs 

Ab März 2019 finden auch Integrationskurse mit Kinderbetreung in Katernberg...

Seit Anfang Januar läuft im Auftrag des JobCenters Essen das neue...

Diakonie RWL-Referentin Ina Heythausen begleitet uns und andere diakonischen...

Wer derzeit unser Zentrum für Beschäftigung an der Langemarckstraße besucht,...

Peter Renzel, Beigeordneter für die Fachbereiche Jugend, Bildung und Soziales...