Oberbürgermeister begrüßt neue Interkulturelle Gesundheitslotsen

Foto: Peter Prengel

Das Gesundheitsamt der Stadt Essen, die Novitas BKK und die NEUE ARBEIT der Diakonie Essen haben im Rahmen des IGlo Projektes – Interkulturelle Gesundheitslotsinnen und Lotsen sind richtungsweisend – 17 Frauen mit Migrationshintergrund zu interkulturellen Gesundheitslotsinnen qualifiziert.

Im Rahmen der Schulung wurden die Lotsinnen befähigt, Informationsveranstaltungen zu Gesundheitsthemen kultursensibel in ihrer Muttersprache durchzuführen.

Die insgesamt 36-stündige Schulung fand in der Zeit von September 2016 bis Januar 2017 statt und umfasste 12 Themen aus dem Gesundheitswesen. Herr Kufen überreichte den Lotsinnen ihre Zertifikate am 17.02.2017.

Für weitere Auskünfte steht ihnen gerne Yasemin Akinci, Tel. 0201 52376-340 zur Verfügung.

<weiterlesen bei der Stadt Essen>

Aktuelles

"Allbau à la Route" unter diesem Motto befährt das Allbau-Mobil in...

Serap Güler, Staatssekretärin für Integration im Ministerium für Kinder,...

Unser Bistro an der Piperpecke in Kupferdreh feierte seinen 15. Geburtstag. Rita...

Seit dem 01.04.2019 hat die Betriebsverpflegung der NEUE ARBEIT im LANUV...

In der letzten Woche haben wir bereits als "Appetizer" für die Techno Classica...

Pünktlich zum Saisonstart sind alle Zimmer des Hostels am Niederfeldsee fertig...

Es geht wieder los! "Radeln ohne Alter" hat volle Fahrt aufgenommen - und zwar...

Nicht nur, dass wir in diesem Jahr unser 10jähriges Jubiläum feiern, sondern...

Der Europaparlamentarier Romeo Franz wollte sich Anfang März beim Kommunalen...

Auch in diesem Jahr hat unsere Oldtimer-Werkstatt wieder ihre Arbeit auf der...