Das Projekt VAsA ist gestartet – und das VAsA-Mobil ab sofort „on tour“

Ganzheitliche Unterstützung der gesamten Bedarfsgemeinschaft in all ihren komplexen und herausfordernden Lebenslagen und allen Mitgliedern im Rahmen unserer aufsuchenden Arbeit bieten die Kolleg*innen des Teams VAsA ab sofort an - und zusätzlich zu den drei festen Standorten in Essen ist nun auch das VAsA-Mobil auf den „Straßen“ Essens unterwegs.

Inhalte des Projektes:
Wir bieten der gesamten Bedarfsgemeinschaft/Familie Unterstützung für die Verbesserung der individuellen Lebenslagen und begleiten die Entwicklung realistischer und erreichbarer Ziele, um Integrationsfortschritte anzustoßen.
Unser Beratungsansatz erfolgt in der Regel durch fachkompetente aufsuchende und begleitende Coaching- und Sozialarbeit die sich wie folgt darstellen kann:

  • Lebensweltorientierte Unterstützung und Beratung für die ganze Familie
  • Elternbildungsangebote und individuelle Beratung zur beruflichen Orientierung in Arbeit, Ausbildung oder Beschäftigung
  • Beratung ganz in der Nähe: im Stadtteil, im Lebensumfeld, bei Kooperationspartnern
  • Hilfestellungen und Kontaktaufnahme zu Behörden und Hilfe beim Stellen von Anträgen
  • Begleitung zu Terminen, z.B. zu JobCenter, Schule, Kita, Behörden
  • Information und Hilfe zu allen familiären Themen
  • Unterstützung bei sprachlichen Hemmnissen durch unsere Sprach- und Kulturmittler*innen
  • Unterstützung bei der Inanspruchnahme des B.u.T.-Pakets
  • Vermittlung in weitergehende Angebote des Zuwendungsgebers
  • Schaffung neuer Rollenbilder zu Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Förderung der Gleichstellung von Frauen* und Männern* entgegen tradierter Rollenbilder

Die Sozial- und JobCoaches beraten und begleiten die Familien und vereinbaren mit jedem Familienmitglied individuelle Themen und Ziele. Mögliche Gruppenangebote unterstützen und flankieren altersgemäß die Beratungsangebote. Die Vernetzung mit allen relevanten Kooperationspartnern in der Erwachsenenbildung und den familienunterstützenden Diensten steht im Vordergrund der Arbeit.
Aufsuchende Arbeit bedeutet hier, den Menschen die Möglichkeiten zu bieten, in dem Lebensumfeld zu handeln, in dem sie sich wohlfühlen und in dem sie sicher agieren. Die SozialCoaches, aber auch die Sprach- und Kulturmittler*innen bieten Stadtteilspaziergänge, Begegnungen bei Kooperationspartnern im Stadtteil sowie bei Wunsch auch Hausbesuche an.

Weitere Infos erhalten sie über die Ansprechpartnerinnen/Abteilungsleitungen:
Brigitte Castillo Hernández   Tel: 0201 52376 -222
E-Mail: brigitte.castillo@neue-arbeit-essen.de

Petra Waleczek   Tel: 0201 28038-13
E-Mail: petra.waleczek@neue-arbeit-essen.de

Aktuelles

Seit fast zwei Jahren wird auf der Union 12 bei der NEUE ARBEIT der Diakonie...

Seit dem 5. August 2019 hat das ZebIS sein Praxisangebot erweitert. Zusätzlich...

Die Leitungskräfte der NEUE ARBEIT der Diakonie Essen gGmbH haben ihre...

Ganzheitliche Unterstützung der gesamten Bedarfsgemeinschaft in all ihren...

Wer wollte, konnte beim 2. Essener Gesundheitstag des Jobcenter Essen am Stand...

Die Ferien sind bald zu Ende, die neue Saison kann beginnen: Unsere...

Der zweite Trockensommer in Folge macht unseren Straßenbäumen sehr zu schaffen....

In Kooperation mit dem Universitätsklinikum Essen führt die NEUE ARBEIT einen ko...

Gestern eröffnete die NEUE ARBEIT einen neuen Diakonieladen in Holsterhausen.

...

Direkt 2 Preise gab es dieses Jahr für die "Goldjunx" von "Radeln ohne Alter".
...