Diakonieladen Steele spendet an Hospiz Essen-Steele

von links: Sandra Denhardt vom Diakonieladen Steele mit Michael Schmitz und Monika Hövelmans, rechts: Hospiz-Geschäftsführer Günther Graßmann. Foto: NEUE ARBEIT

Die Diakonieläden leben davon, dass sie Spenden aufbereiten und diese zu fairen Preisen verkaufen. Diesmal ist es umgekehrt und der Diakonieladen wird zum Spender: Im Rahmen seines Festes zum einjährigen Bestehen konnte Diakonieladen Steele insgesamt 465 Euro für das Hospiz Essen-Steele sammeln. Das Geld wurde als freiwillige Spende für selbstgebackenen Kuchen und / oder der Teilnahme an einer Tombola von den Gästen gegeben.
Ladenleiterin Sandra Denhardt und die Projektteilnehmenden Michael Schmitz sowie Monika Hövelmanns übergaben dem Geschäftsführer des Hospiz Essen-Steele Pfarrer i.R. Günther Graßmann einen Scheck, den dieser freudig und dankbar entgegen nahm.

Aktuelles

Der Europaparlamentarier Romeo Franz wollte sich Anfang März beim Kommunalen...

Auch in diesem Jahr hat unsere Oldtimer-Werkstatt wieder ihre Arbeit auf der...

Nach knapp 10 Monaten kann eine sehr erfolgreiche Bilanz gezogen werden: Über...

Die Entscheidung ist gefallen: Das Upcycling-Projekt Kronenkreuz der NEUE ARBEIT...

Jugend- und Auszubildendenvertretung initiiert Spielzeug-Spende für Diakonielade...

Gleich mit 2 Themenkomplexen sind wir auf der Fahrrad-Messe vertreten und...

Es hat geklappt! Für unser Projekt „KRONENKREUZ - Möbel für das Hostel am...

Klimaschutzheld, das sind doch WIR!
Den Klimaschutzpreis 2018 haben wir ja...

Auf Einladung der Messe Bremen wurde der Peugeot 202 U, Baujahr 1938 unserer...

Auf Initiative unseres Sozialbetriebs