Sozialer Arbeitsmarkt: Gemeinsam stark für Jobs mit Perspektive

NEUE ARBEIT-Geschäftsüfhrer Michael Stelzner zeigte Christian Heine-Göttelmann, Vorstand der Diakonie RWL und Anja Weber, DGB NRW-Vorsitzende, die Beschäftigungsbereiche ...

die Oldtimer-Wertkstatt,

die Fahrradwerkstatt Freilauf,

den Shop der Kreativabteilung Kronenkreuz,

die Werkstätten der Kreativabteilung.

Alle Fotos: NEUE ARBEIT

Die Bundesregierung will mehr geförderte Jobs für Langzeitarbeitslose schaffen. Die Diakonie RWL und der DGB NRW sehen darin einen wichtigen Schritt für den Ausbau des sozialen Arbeitsmarktes in Nordrhein-Westfalen. 
Anja Weber, DGB NRW-Vorsitzende, und Christian Heine-Göttelmann, Vorstand der Diakonie RWL haben sich gestern gemeinsam beim diakonischen Sozialunternehmen NEUE ARBEIT Essen öffentlich geförderte Beschäftigungsangebote angesehen.

Das gemeinsame Engagement für einen sozialen Arbeitsmarkt soll fortgesetzt werden.

weiterlesen auf der Seite der Diakonie RWL

Diakonie RWL und DGB NRW fordern Ausbau des sozialen Arbeitsmarkts in NRW  

Aktuelles

Sie kamen als Geflüchtete nach Deutschland – zukünftig sollen sie als...

Am 13. Juli 18 organisierte das Projekt MiA für die Teilnehmer/innen des...

Wir beobachten in den Innenstädten immer mehr Menschen, die sich mit dem...

Pünktlich zum Weinfest am Niederfeldsee in Essen-Altendorf öffnete dort auch...

Im Rahmen eines Berichts über die Strategien der Bundesregierung zur...

Die Diakonieläden leben davon, dass sie Spenden aufbereiten und diese zu fairen...

Michael Stelzner, Geschäftsführer der NEUE ARBEIT der Diakonie Essen gGmbH ist...

Am Donnerstag dem 21.06.2018 hat der Diakonieladen Steele einen ganzen Tag lang...

Knapp sieben Millionen Menschen in Deutschland sind überschuldet. Trotz guter...

In Berlin diskutierten mehr als 200 Teilnehmende aus ganz Deutschland über die...