Erfolgreicher Abschluss des Kurses „Helfer/in in der Pflege für Menschen mit Migrationshintergrund“.

Foto: procop/photocase.de

In Kooperation mit dem Universitätsklinikum Essen führt die NEUE ARBEIT einen kombinierten Kurs aus „Deutsch für Pflege“ und „Helfer/in in der Pflege“ durch. Die Praktika im Rahmen dieses Kurses absolvieren die Teilnehmer/innen auf Stationen des Universitätsklinikums.
Zielgruppe dieses Kurses sind Migrant/inn/en, deren Deutschkenntnisse noch nicht ausreichen, um eine Ausbildung in der Pflege aufzunehmen oder eine Anlerntätigkeit in der Pflege auszuführen. Sie sollen im Laufe des Kurses das Sprachniveau B2 erreichen, welches Voraussetzung für die Aufnahme einer Ausbildung im Pflegebereich ist.
Am 1. August 2019 haben neun Teilnehmer/innen den Kurs erfolgreich abgeschlossen. Sechs von ihnen münden die einjährige Krankenpflegeausbildung am Universitätsklinikum Essen ein, drei Teilnehmerinnen werden in Seniorenheimen arbeiten.
Der nächste Durchlauf für dieses Kursformat soll am 30. September 2019 starten. Anmeldungen für diesen Kurs werden bereits angenommen.
Nähere Informationen bei Dr. Andrea Dahme-Zachos
andrea.dahme-zachos@neue-arbeit-essen.de
Tel.: 0201-280 38 804

Aktuelles

Hallo bei der NEUE ARBEIT,

letzte Woche habe ich zufällig auf der Suche nach...

Ausschreibung iGlo – Gesundheitslotsen

Flüchtlinge aus den zuzugsstärksten Herkunftsstaaten außerhalb Europas schlagen...

Diakonische Landesverbände im Westen schließen sich zum Diakonischen Werk...

Arbeitslosenreport NRW

gesponsert von Stefan Tigges für die TRIMET-Flüchtlinge.

Die Website der NEUE ARBEIT erscheint in neuem Design, die Inhalte und unsere...

Kurzhospitationen zum Thema Angebote und Inhalte der Gemeinwohlarbeit

Verbände starten Aufruf...

KomET 50 Plus stellt sich aus

„Wir wollen zeigen, was wir können“ …unte...