MiA-Sprachkurs trifft Zeche Zollverein

.

.

.

Fotos: NEUE ARBEIT

Am 13. Juli 18 organisierte das Projekt MiA für die Teilnehmer/innen des Sprachkurses einen Ausflug in die Ausstellung „Das Zeitalter der Kohle“. 

Der Ausflug - per Straßenbahn Richtung Zeche Zollverein -  machte es möglich, den Unterricht lebendiger zu gestalten und dabei die für die Zuwanderer neue Heimatstadt Essen zu erkunden.

 Die beiden Sprachlehrer und ihre Kursteilnehmer/innen nahmen an einer 90minütigen Führung teil, die die Geschichte der Kohle aus Essen und Europa näher brachte. 

Die Teilnehmer/innen waren sehr zufrieden und hoffen auf eine weitere gemeinsame Aktivität. Der Dank geht an die Gesellschaft der Freunde und Förderer der Stiftung Zollverein e.V., die diesen Besuch ermöglichte.

Aktuelles

Auf insgesamt 125 Jahre Mitarbeit können diese fünf NEUE ARBEIT- Mitarbeitenden...

Ein ganzseitiger WAZ-Artikel über die Eröffnung des Diakonieladen Kupferdreh ers...

Am 19. September fand die 3. Arbeitgeberbörse in der Kreuzeskirche statt und die...

So spannend und vielfältig wie die verschiedenen Sprachen in der Überschrift...

An der Kupferdreher Straße, im Herzen von Kupferdreh, ist der neueröffnete charm...

Endlich ist es soweit! Pünktlich zur Weihnachtszeit eröffnete am Samstag, den 1....

Die Förderung des Landes NRW erfolgt im Rahmen des Projekts „Stromspar-Check...

Einen ganzseitigen Artikel widmete die NRZ der Zusammenarbeit unserer...

2016 hoben das Jobcenter Essen, das BAMF, das Universitätsklinikum Essen und die...