Projekt von Universitätsklinikum Essen, JobCenter und NEUE ARBEIT für den Integrationspreis nominiert

2016 hoben das Jobcenter Essen, das BAMF, das Universitätsklinikum Essen und die NEUE ARBEIT der Diakonie Essen gemeinsam ein Projekt aus der Taufe, das Geflüchteten die Möglichkeit eröffnen sollte, durch eine Tätigkeit oder Ausbildung im Tätigkeitsfeld von Gesundheit und Krankenpflege eine berufliche Perspektive zu erlagen.

Nach mehreren erfolgreichen Durchläufen wurde das Projekt nun für den „Nationalen Integrationspreis 2019 der Bundeskanzlerin“ nominiert.

Der Sozialdezernent Peter Renzel postete dazu auf Facebook:

„Unser gemeinsames Projekt mit der Universitätsmedizin Essen, dem JobCenter Essen und der Neuen Arbeit der Diakonie ist vom Deutschen Städtetag vorgeschlagen und von der Jury für den „Nationalen Integrationspreis 2019“ nominiert worden.

Allein die Nominierung ist schon eine große Ehre. Wir freuen uns auf die morgige Preisverleihung im Bundeskanzleramt in Berlin.“

Weiter schreibt der Sozialdezernent Peter Renzel:

„Jungen Flüchtlingen die Integration erleichtern und ihnen eine berufliche Perspektive bieten sowie in der angespannten Arbeitsmarkt-Situation neue Pflegekräfte finden: Das sind die Grundgedanken unseres Förderprogramms, das das Universitätsklinikum Essen vor zwei Jahren mit dem Jobcenter Essen und der Neuen Arbeit der Diakonie Essen gestartet hat.

Geflüchtete zu qualifizieren und gleichzeitig den Fachkräftemangel zu bekämpfen, das ist eine echte Erfolgsgeschichte und ein tolles Beispiel, wie man soziales Engagement und Bekämpfung des Fachkräftemangels kombinieren und gleichzeitig Geflüchteten nachhaltige berufliche Perspektiven bieten kann. Dieses Projekt hat eine echte Vorbildfunktion.“

Weiterhin zum Thema

Aktuelles

In Kooperation mit dem Universitätsklinikum Essen führt die NEUE ARBEIT einen ko...

Gestern eröffnete die NEUE ARBEIT einen neuen Diakonieladen in Holsterhausen.

...

Direkt 2 Preise gab es dieses Jahr für die "Goldjunx" von "Radeln ohne Alter".
...

Mit viel Prominenz und Öffentlichkeit wurden gestern der Busbahnhof Kupferdreh, ...

In einer eintägigen Fortbildung haben die Mitarbeiter aus den Maßnahmen „50 plus...

Beim diesjährigen Allbaulauf am Niederfeldsee zu schönsten Sonnenschein war auch...

"Allbau à la Route" unter diesem Motto befährt das Allbau-Mobil in...

Serap Güler, Staatssekretärin für Integration im Ministerium für Kinder,...

Unser Bistro an der Piperpecke in Kupferdreh feierte seinen 15. Geburtstag. Rita...

Seit dem 01.04.2019 hat die Betriebsverpflegung der NEUE ARBEIT im LANUV...